Aphorismen zum Begriff der Freiheit

Aphorismen zum Begriff der Freiheit


Alberto Pancorbo – Solitudes (Weblink!)
 

Aphorismen zum Begriff der Freiheit
 
Wirkliche Freiheit beinhaltet als Ganzes
sowohl die Freiheit von materieller Not
als auch die Freiheit von Willkür und Erniedrigung.
 
Jedwede gesellschaftliche Ordnung muss sich im Sinne freiheitlichen Denkens an der Verwirklichung dieser Grundfreiheiten messen lassen.
 
Rationale Politik ist der vernünftige Ausgleich vielfältiger und sich widerstrebender Interessen zum Wohle aller und des Ganzen im Einklang mit der Natur.
 
Das Aufbegehren gegen rational nicht zu rechtfertigende Herrschaftsverhältnisse ist innnerhalb der jeweils bestehenden Ordnung von jeher nie legal gewesen.
 
Rational nicht zu rechtfertigende Herrschaftsverhältnisse werden durch den Einsatz struktureller und physischer Gewalt aufrechterhalten, wie so oft in der Vergangenheit bis heute geschehen.
 
Die Hybris unserer Zeit besteht in dem Irrglauben technischer Machbarkeit grenzenloser Naturbeherrschung und der Maßlosigkeit im Umgang mit den Ressourcen der Natur basierend auf einer verschwenderischen, zerstörerischen Produktionsweise.
 
Was tatsächlich unser „Zeitalter der ewigen Gegenwart“ von allen bisherigen Epochen bedenklich unterscheidet,
ist das beängstigende Vermögen des Menschen, dass die biblisch prophezeite Apokalypse durch ihn technisch herstellbar geworden ist,
welche einst als Vorsehung ausschließlich der strafende Gott des Alten Testaments auszulösen befähigt war.
 
Wir befinden uns auf technisch hohem Niveau auf dem Scheideweg zwischen globaler politischer Vernunft und dem endgültigen Rückfall in die Barbarei.
 
Wir leben in einer Epoche der Herrschaft besonderer Interessen über den allgemeinen Lebensinteressen der Menschheit als Ganzes im Widerspruch zu unseren technisch-wissenschaftlichen Möglichkeiten aufgrund einer falschen Ordnung der Dinge. Diese falsche Ordnung der Dinge hat ökologisch keinerlei Zukunft.
 
Wenn das Falsche sich des Gegenständlichen bemächtigt hat, ist das Wirkliche unwahr geworden.
Wenn das Wirkliche unwahr geworden ist, kommt es darauf an, diese Wirklichkeit zu verändern.
 
„Es gibt kein richtiges Leben im falschen.“
 
„Das Bedürfnis nach einer radikalen Befreiung muss die Befreiung radikaler Bedürfnisse sein.“
 
Die Freiheit einer Gesellschaft von Unterdrückung ist ein historisch von ihr erkämpftes, kostbares Gut und in der bisherigen Geschichte an vielen Orten allzu häufig mit Blut bezahlt worden.
 
„Ketten spürt nur derjenige, der sich bewegt.“
 
Ein „autoritärer Charakter“ ist vielen Menschen immer noch etwas Vertrautes.
 
„Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt.“
 
( Geschriebenes und gesammelte Zitate von 1980 bis 2018 ) ✍


 

Alberto Pancorbo – Between Junk (Weblink!)
 

 

Alberto Pancorbo – Juan 92 (Weblink!)